Henni Nachtsheim (Badesalz) • "Gisela"

Henni Nachtsheim (Badesalz) • "Gisela"
Donnerstag | 12. April 2018 | 20:00 Uhr


Erbarmen! Zu spät.

Der Hesse kommt!!! Ohne Badesalz-Kumpel Gerd, blond, keine Haare, spielt Henni, blond, Haare, sein 2. Solo. „Gisela“.

Stell dir vor, du bekommst plötzlich Besuch, von einer wildfremden, hessisch babbelnden, singenden Stubenfliege (siehe Foto: Henni & Gisela), die dich wegen des Sauwetters um vorübergehendes Asyl bittet. Und dann, neugierig wie Bieber-Fan-Gisela nun einmal ist, dir auch noch permanent irgendwelche Löcher in den Bauch fragt:

was für Wünsche du hast, wie das mit dem Älterwerden ist, wieso du Tiere magst und Fußball, vor allem die Eintracht-„Diva“, wie viele Groupies du hattest, warum du so heißt wie du heißt, wie sich das mit dem Glück verhält, wo eigentlich die Gedanken herkommen… und ob du ihr zum Einschlafen etwas vorlesen würdest!

Alles für Gisela: Henni kommt ins Plaudern – aus dem Nähkästchen: über Hamster (mit Helmen aus Ü-Eiern) auf Carrera-Bahnen, Lamas, Silberfische…, über die family: Onkel Elvis, eigentlich Karl-Heinz, passionierter King-Imitator, Drehbuch-Charly („die faule Sau“), Proktologe Arthur, Porno-Paul mit der sexy Stimme, die resolute Tante Gisela, Namensgeberin für die renitente Fliege, über seine zwei Töchter, seinen Sohn und Hund… über Zahnmedizin, Nobel-Preise… Fiktion und Wirklichkeit wirbeln wunderbar-wild durcheinander.

Starke Stand Up-Comedy, Lesen und ‚e bissi‘ Musik.

„Unn?“ – „Selber!“

Foto: Alexander Mirsch